Allgemein /18. Dezember 2017

Festliche Mode an Weihnachten für Kinder

Das Fest der Liebe steht bevor und neben dem großen Einkaufsstress und all den hektischen Vorbereitungen, machen sich Eltern selbstverständlich auch ein paar Gedanken darüber, was der Nachwuchs am Heiligen Abend tragen wird.

Seit vielen Generationen schon ist es Brauch, dass festliche Mode getragen wird. Trotz des zunehmenden Konsums, halten viele daran fest und das ist auch gut so. Wie festlich die Kleidung dann wirklich ist, entscheidet jeder ganz individuell. Dabei spielt oftmals die Tradition innerhalb einer Familie die wohl wichtigste Rolle. Das Wichtigste bei der Kleiderwahl ist selbstverständlich der Wohlfühlfaktor. Vor allem wenn es um die Kinder geht.

 

 

Das Weihnachtsfest zählt für sehr viele Familien zu den wichtigsten Feiertagen im Jahr. Das Haus ist festlich geschmückt, der Weihnachtsbaum leuchtet und die Tafel für das Abendessen hergerichtet. Daher ist eine entsprechende Kleidung angemessen. Auf diese Weise lernen die Kinder die Tradition kennen und auch zu schätzen. So wird ein wichtiger Teil der Kultur an die nächste Generation weitergegeben.

Kinder müssen sich in den Sachen wohlfühlen. Ansonsten ist Ärger unvermeidbar. Es ist daher zu empfehlen, ein paar Tage vor dem großen Abend gemeinsam zu schauen, was passend für Weihnachten wäre. Eltern haben durchaus einen gewissen Spielraum. Elegant gekleidet zu sein, heißt nicht zwingend für die Jungen in einem Anzug zu erscheinen oder die Mädchen in einem Ballkleid. Mädchen können gern ein hübsches Strickkleid tragen. Das hält nicht nur warm, sondern sieht auch edel aus. Oder aber ein paar dunkle Leggins kombiniert mit einem Rock und einer Bluse. Wenn die Bluse nicht zusagt, dann ist ein schicker Pullover oder ein Shirt ebenfalls nicht verkehrt. Ein dünnes Jäckchen dazu und schon sieht es einfach nur bezaubernd aus.

Jungen können dunkle Stoffhosen oder auch eine dunkle Jeans tragen. Auch hier passt ein helles Hemd sehr gut dazu oder gern ein eng anliegender Pullover ohne Prints. Über das Hemd kann gern ein Pullunder getragen werden. Das verleiht dem Outfit eine edle Note.

 

 

Was die Farbwahl betrifft, so sind bei den Mädchen Rottöne und Pastelltöne sehr gut geeignet. Jungen hingegen wirken in dunklen Farben, wie Dunkelblau und Dunkelgrün mit Schwarz in der Kombination sehr elegant. Kleine Accessoires, wie Ketten oder Uhren runden das Gesamtbild perfekt ab.

No Goes sind in jedem Fall bunte und schrille Farben. Auch auf allzu reißerische Aufdrucke auf den Oberteilen sollte man besser verzichten.

Beim Kauf kommt es natürlich neben der Optik auch auf die Verarbeitung an. Die Kleidung muss trotz aller Eleganz für das Kind bequem sein. Zudem sollte die Verarbeitung hochwertig sein, denn insbesondere bei kleineren Kindern müssen die Sachen durchaus auch etwas aushalten können. Nicht zu vergessen die Gütesiegel für unbedenkliche Stoffe!