Allgemein /13. Juli 2017

Tipps für mehr Geld in der Familien-Urlaubskasse

Die Schulferien in den Bundesländern liegen recht unterschiedlich – und damit auch die Flugpreise an den einzelnen deutschen Airports. Pauschalreisende, die bei der Wahl des Abflughafens flexibel sind, nutzen das kostenfreie Zug-zum-Flug-Ticket und schonen die Urlaubskasse. So kann eine Familie mit zwei Kindern bei ihrem Sommerurlaub auf Mallorca dieses Jahr mehr als 500 Euro sparen.

Kein Gedränge am Flughafen, kein Stau auf der Autobahn und sparen lässt es sich auch noch: Für Familien mit schulpflichtigen Kindern in Deutschland ist die Verlockung oftmals groß, sich schon ein paar Tage vor dem offiziellen Ferienstart in den Urlaub zu verabschieden. Oder aber nach Hause erst zurückzukehren, wenn der Unterricht bereits wieder begonnen hat. Doch wer vorsätzlich gegen die Schulpflicht verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit Bußgeldern von bis zu 2.500 Euro rechnen. Dabei kann man die Urlaubskasse ebenso wie die Nerven auch ganz legal schonen…

„Beim Ausweichen auf einen Abflughafen in einem anderen – idealerweise benachbarten – Bundesland können Urlauber unter Umständen bares Geld sparen: Denn die Preise für einen Urlaub ab einem Flughafen in einem Bundesland, das gerade keine Schulferien hat, sind in der Regel niedriger als in Ländern, in denen noch unterrichtet wird.

Große Veranstalter wie TUI, FTI, Thomas Cook, Alltours und Neckermann Reisen stellen ihren Pauschalreise-Kunden Rail & Fly-Tickets grundsätzlich gratis zur Verfügung. Da gibt es für flexible Gäste dank des kostenfreien Zug-zum-Flug-Tickets durchaus Spielraum in der Preisgestaltung. Bis zu 540 Euro Ersparnis allein durch den Flughafenwechsel.

Wer dieses Jahr erst ab Mitte der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen (17. Juli bis 29. August) z.B. einen Urlaub etwa auf Mallorca plant, kann sparen, indem er beispielsweise ab Hannover fliegt. In Niedersachsen endet die schulfreie Zeit nämlich schon am 2. August; danach werden die Flüge von dort deutlich günstiger.

Gästen aus Hessen oder Rheinland-Pfalz bleibt mehr Geld im Portmonee, wenn sie ihren Urlaub zum Beispiel an einem der Flughäfen in Baden-Württemberg antreten: Im „Ländle“ fangen die Schulferien erst am 27. Juli und damit mehr als drei Wochen später an.

Deutliche Unterschiede bei Flugpreisen auch innerhalb eines Bundeslandes. Bisweilen gibt es sogar innerhalb eines Bundeslandes Möglichkeiten, die Urlaubskasse zu schonen. Daher empfiehlt es sich, die Preise für die verschiedenen Abflughäfen zu prüfen.  Auch hier zahlt sich dank des kostenfreien Zug-zum-Flug-Tickets ein Wechsel des Flughafens aus.

In Deutschland erhalten Gäste bei der Buchung einer Pauschalreise das kostenfreie Zug-zum-Flug-Ticket immer meist ganz automatisch mit den Reiseunterlagen nach Hause geliefert. Zusätzliche Kosten für die bequeme Anreise mit der Bahn (2. Klasse) zum gebuchten Airport entstehen also nicht. Und auch die Parkgebühren am Flughafen fallen erst gar nicht an.

 

Achtung: Die Suche und Buchung bei Nur-Flügen gestaltet sich komplizierter. Das Gros der Fluggesellschaften (u.a. Air France, Austrian, British Airways, KLM, Swiss, SAS und United Airlines) bietet überhaupt keine Bahntickets an. Zum Teil nachvollziehbar, startet man doch ab diversen Flughäfen zum gleichen Preis in die Ferne.

 

Quelle: alltours flugreisen gmbh