Gedankenaustausch
Tauschen Sie Gedanken, Erfahrungen und Informationen aus!

Ein Leben mit Kindern ist voller Überraschungen, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten. Frei nach Karl Valentin sollten wir nicht zögern und uns gegenseitig befragen. Wir werden dabei entdecken, wie überraschend und vor allem wie wegweisend die Antworten ausfallen können.

Unser Weblog lädt zum Gespräch ein. Fragen Sie, kommentieren Sie Beiträge, diskutieren oder plaudern Sie einfach nur mit uns und anderen Eltern über Themen, die bewegen oder Nachrichten aus der Region. Lernen Sie andere Eltern aus Ihrer Umgebung kennen!

Die Weihnachtsrakete Stufe 3 und Landung

Geschrieben am Montag den 26. Dezember 2011 um 06:56 von Hans-Peter

Endlich ist es geschafft, die besinnliche Weihnachtszeit liegt jetzt hinter uns und die Menschheit wird wieder normal. Bzw., sie muss erst noch das gesamte Gerümpel zur Mülltonne tragen und Gutscheine einlösen und Geschenke umtauschen.

„Cool-down“ sozusagen. Dazwischen lag für unsere Familie noch etwas Termin-Stress, mußten doch alle Verwandten abgeklappert werden, Geschenke verteilt und eingesackt (Merke: selbst wenn ein Name auf dem Geschenkpapier steht, kann sich am Ende keiner mehr erinnern, von wem was war – wie gut, dass ich etwas selbst gebastelt hatte für meine liebe Frau, auch wenn es ihr nicht gefällt. Das kann sie zumindest nicht umtauschen oder bei Ebay verhökern, hähää) und etwas weihnachtliche Stimmung eingeheizt werden („mach doch bitte mal die schöne Musik an, mach doch bitte mal die Kerzen an, mach doch bitte mal das Essen fertig, jetzt hab´ Dich doch nicht so, warum liegst Du schon wieder auf dem Sofa, warum atmest Du nicht mehr?“). So konnten wir dann auch die Kirche genießen, ausnahmsweise mal pünktlich, und danach mit weiteren Verwandten, wir hatten morgens erst die Hälfte geschafft, ein Raclette zelebrieren. Weit gefehlt, wer jetzt glaubt, mein Traum von Raclette wäre umgesetzt, das hätte wenig Arbeit bedeutet. Merke: die beste Ehefrau von allen hat klare Vorstellungen von einem Raclette-Abend, weit weg von dem typisch schweizer Rezept Käse mit Brot und Speck, nein, hier wird alles mögliche vorbereitet und jetzt werden wir noch vier Tage Raclette machen können. Endlich waren wir fertig mit allem, die Geschenke ausgepackt und die Spielsachen vermischt und alle im Streit, wem jetzt was gehört, und dann konnte ich auch endlich schlafen gehen. Einen tiefen, totenähnlichen Schlaf, betäubt mit etwas Saft des Vergessens hielt es bis zum 25.12. des Jahres um 8 Uhr – unglaublich lange für unsere Verhältnisse. Gestört nur, weil Sohnemann dann doch endlich seine neue Ritterburg bespielen wollte und zusammen mit der kleinen Schwester lautstark Ritter verklopfte. Das zum Thema gewaltfreie Erziehung.

Die beste Ehefrau von allen hat uns jetzt noch einen gruseligen Weihnachtsfilm (Charles Dickens, Scrooge, ab 12 Jahre) eingelegt, ich stehe heute nacht nicht auf, wenn die Kinder weinen. Sie meinte aber, der wäre auch eher für mich gedacht, weil´s mir so gehen würde wie Scrooge. Na gut, ab heute finde ich Weihnachten toll (bis nächstes Jahr).

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Keine Einträge

Noch kein Kommentar vorhanden.

taunus4family ist das Familienportal aus dem Taunus - Main-Taunus-Kreis - Hochtaunus - Rhein-Main-Gebiet - Hessen | Sie finden bei taunus4family wertvolle Informationen und Ratgeber zu den Themen Eltern - Kinder - Baby - Familie - Ernährung - Beratung - Freizeit - Unterhaltung - Familienprogramm - Veranstaltungen - Ausflug - Erziehung - Gesundheit - Kinderrezepte - Aktivitäten - Kinderbetreuung | © 2008 taunus4family - Eva Tiedke-Trimborn |  Webdesign www.Thoxan.com