Gedankenaustausch
Tauschen Sie Gedanken, Erfahrungen und Informationen aus!

Ein Leben mit Kindern ist voller Überraschungen, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten. Frei nach Karl Valentin sollten wir nicht zögern und uns gegenseitig befragen. Wir werden dabei entdecken, wie überraschend und vor allem wie wegweisend die Antworten ausfallen können.

Unser Weblog lädt zum Gespräch ein. Fragen Sie, kommentieren Sie Beiträge, diskutieren oder plaudern Sie einfach nur mit uns und anderen Eltern über Themen, die bewegen oder Nachrichten aus der Region. Lernen Sie andere Eltern aus Ihrer Umgebung kennen!

Was habe ich falsch gemacht?

Geschrieben am Donnerstag den 29. März 2012 um 06:52 von Hans-Peter

Als guter Vater und brillianter Ehe-Muster-Gatte lese ich der gesamten mir anvertrauten Meute unerheblich der Herkunft die Wünsche von den Lippen ab, arbeite, haushalte, renoviere, koche auch manchmal und kaufe ein.

Also bei mir, sage ich Ihnen, bei mir kann sich niemand beschweren, sie sei „Alleinerziehend mit Mann“ (ein Erfolgsroman, frisch erschienen – wenn ich mir die Kommentare der betroffenen Frauen bei Facebook durchlese, stelle ich mir die Frage, was ich falsch mache) – ich bin alleinerziehend mit Frau!

Wobei, bitte nicht falsch verstehen, meine beste Ehefrau von allen ebenfalls rund um die Uhr schuftet, kocht, haushaltet, allen die Wünsche von den Lippen abliest und einkauft. Wir befinden uns eher in einer Art unausgesprochenem Wettbewerb, wer zuerst vom Hocker fällt. Ich denke, das passiert gleichzeitig.

Jedenfalls, was ich Ihnen eigentlich erzählen wollte, ist das Rollenbild, was ich zu vermitteln versuche: arbeiten, um das Geld für den gefüllten Kühlschrank zu verdienen. Den leeren Kühlschrank auswischen und befüllen. Die Umgebung des Kühlschrankes aufwischen. Die Umgebung der Umgebung aufwischen. Die Umgebung der Umgebung der Umgebung aufwischen … beliebig erweiterbar, Rollenbild klassisch wäre dies die Aufgabe der Casalinga, hier bin ich mit eingebunden. Gleichermaßen sehen meine Kinder mich aber auch auf dem Dach balancieren bei dem Versuch, die Regenrinne zu reinigen. Sie erwischen mich bei Reparaturen am Kinderfahrrad, Autowäsche, Gartenarbeiten mit schwerem Gerät. Also als androgyne Persönlichkeit. Wohl bekomm´s der Erziehung, müßte man denken. Aber weit gefehlt: ich kann für mein nächstes Leben nur hoffen, dass ich alles anders mache. Die älteren Kinder schauen gelangweilt zu, wenn ich mich mit „Männerarbeit“ abrackere, die kleineren können noch nicht helfen. Wenn ich mich mit „Frauenarbeit“ beschäftige, nehme ich den älteren Mädels die Arbeit weg und sie langweilen sich auf dem Sofa.

Heute war ich mit den Kleinen bei uns auf der Ritterburg, wir haben uns die alten Verliese angeschaut. Eines davon war früher als Viehstall benutzt, so sagt uns das Schild. Ich versuche meine Kleinen in die Welt des Mittelalters zu entführen und doziere interaktiv, wofür dieses Gewölbe wohl gewesen sein könnte. „Für die Tiere und die Frauen, die nähen“, meint mein Sohnemann. Das hat er nicht von mir, ich schwöre es Ihnen! Auch nicht, dass er bei einer Pause auf einer Parkbank der kleinen Schwester den Sitzplatz mit den Worten „dass hier ist die Männerbank“ verweigert. Ich muss mal mit Herrn K., seinem Erzieher aus der KiTa sprechen …

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Keine Einträge

Noch kein Kommentar vorhanden.

taunus4family ist das Familienportal aus dem Taunus - Main-Taunus-Kreis - Hochtaunus - Rhein-Main-Gebiet - Hessen | Sie finden bei taunus4family wertvolle Informationen und Ratgeber zu den Themen Eltern - Kinder - Baby - Familie - Ernährung - Beratung - Freizeit - Unterhaltung - Familienprogramm - Veranstaltungen - Ausflug - Erziehung - Gesundheit - Kinderrezepte - Aktivitäten - Kinderbetreuung | © 2008 taunus4family - Eva Tiedke-Trimborn |  Webdesign www.Thoxan.com