Allgemein /13. März 2018

Für Sie unterwegs – taunus4family in Kärnten

Skiurlaub im Hotel direkt an der Piste

Normalerweise für unsere unstete Art bekannt, waren wir nunmehr das VIERTE Mal am gleichen Ort für unsere Winterferien – dem 4-Sterne Familien Sporthotel Frühauf in Kärnten. Und nicht nur das, nein, dieses Mal haben wir sogar noch unsere erwachsenen Töchter mit ins Automobil gepackt, so begeistert waren wir von unserem Urlaubsziel dreimal zuvor. Normalerweise unvorstellbar.

 

© monkeybusinessimages/istockphoto.com

 

Warum? In unserer Region eher unbekannt und von den Massen der Tagestouristen „verschont“ liegt das kleine Wintersportgebiet Innerkrems hinter dem Katschberg idyllisch in einem kleinen, meist tief verschneiten Tal in den Nockerlbergen. Hier scheint die Uhr sich noch etwas langsamer zu drehen, die Leute gastfreundlich und entspannt, die Preise moderat und was uns von taunus4family begeistert: Immer Kinderfreundlich!

Denn je mehr auf Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Kleinen eingegangen wird, desto entspannter wird der Aufenthalt vor Ort. Wir sprechen hier nicht von einem Babyhotel, das für manche Eltern wie eine Drohung klingt… zu dem wir mit gesunden Kindern hinfahren und mit vergrippten Kindern nach Hause kommen inklusive einer Ganztagsbetreuung zweifelhafter Art. Wir sprechen von einem Tal mit Almhütten ohne Rush Hour vor der Tür, Skischule, Sporthotel und Eltern, die sich um ihre Kinder durchaus noch selbst kümmern, dabei aber maximale Freude und Entspannung finden können. Wieso?

 

 

Im Sporthotel Frühauf arbeiten seit Jahren die gleichen Angestellten, sprich hohe Identifikation mit dem Arbeitgeber. Seine Gäste empfängt Hans-Christian Frühauf und seine Mitarbeiter in einer herzlichen und liebvollen Atmosphäre. Vergangenes Jahr waren wir über Silvester dort und die bestellte Sektlieferung für das Hotel war ausgeblieben. Anstelle seinen Gästen irgendwelche faulen Ausreden und Fusel vorzusetzen, wurde kurzum die nächst teurere Charge ausgepackt. Champagner für alle und das nicht nur in 0,1 Liter-Einheiten. Diese Großzügigkeit hat uns ebenso überzeugt wie das Rundum Sorglos-Paket mit

  • abwechslungsreichem, leckeren Essen aus der Region, das für Groß und Klein keine Wünsche offen lässt
  • die Lage des Hotels mitten im Wandergebiet auf 1.500 Meter Seehöhe in Innerkrems inmitten der Kärntner Nockberge, direkt an der Piste, neben dem Skilift und der Skischule
  • der sensationell große und abwechslungsreiche Wellness-Bereich mit beheiztem Außenpool und Blick auf die beeindruckende Bergewelt
  • Das Hallenbad, in dem es sich zu jeder Tageszeit ganz wunderbar plantschen und toben lässt
  • und nicht zuletzt das Wichtigste: Die Mitarbeiter, die trotz teils lauter Geräuschkulisse und Betriebsamkeit fröhlichen Kindergewimmels, immer gut gelaunt bleiben.

 

 

Mit diesen Infos hatten wir unsere erwachsenen Töchter geködert – sie wollen eigentlich seit Jahren nicht mehr mit uns mit. Ihr Fazit: trotz der vielen – auch kleineren – Kinder im Hotel würden sie sofort wieder hin fahren. Wellness, Sport, Essen, Skilaufen … es war perfekt. 36 Kilometer Skipisten, Schneekanonen und unzählige Lifte auf rund 2.000 Metern Höhe. Für unsere 22-jährige anspruchsvolle Skiläuferin und dem Familienvater als „Flachland-Ski-As“ genauso wie für unsere 9-Jährige noch leicht ängstliche kleinste Tochter passend. Man sollte sich von einem Pistenplan nicht täuschen lassen – wenige Pisten bei begrenzten Touristenzahlen führen zu freien Hängen, keinen Wartezeiten am Lift und glücklichen, ausgepowerten Ski/- und SnowboardfahrerInnen.

 

Kärnten im Sommer

Hans-Christian Frühauf hat uns während unseres diesjährigen Aufenthalts übrigens den Mund wässrig gemacht für seine Sommersaison. Wir diskutieren zu Hause gerade heftig … Urlaub am Meer oder in den Bergen oder eine Kombination?

Sein Hotel mit dem Angebot All-Inclusive Familienurlaub inklusive Abenteuerprogramm für die Kids bietet Spaß und Abwechslung durch Wandermöglichkeiten, den Badeteich, einen Streichelzoo, Angeln für die Kinder, den neuen Wasser-Sand = Matsch-Spielplatz für Kinder, den Kletterpark direkt nebenan, vielen Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe und Almidylle drum herum! Kurzum..ein Traum!

 

 

 

Mal schauen, ob wir eine Kombination hinbekommen mit einer Woche Italien oder so etwas Ähnliches – ist ja nicht mehr weit von Carynthia, wie die Italiener Kärnten nennen. Und wenn nicht – der nächste Winterurlaub ist schon reserviert.

Vielleicht auch wieder mit den großen Töchtern…