Spezial-Thema /2. März 2019

Special im März: Kommunion, Firmung und Konfirmation

 

Die großen Familienfeste – Wie der Frühling uns zusammenbringt

 

Wenn Ostern vorbei ist und die letzten Schokohasen gefunden und gegessen sind gibt es für viele Familien in Hessen erneut Grund zum Feiern. Denn viele Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren empfangen, nach christlicher Tradition am ersten Sonntag nach Ostern ihre erste „Heilige Kommunion“. Diese zählt zusammen mit der Taufe und Firmung, zu den Einführungssakramenten der katholischen Kirche. Die Kommunion ist das Sakrament der Eucharistie. Das Kind darf somit zum ersten Mal die Hostie empfangen und somit den Leib Christi. Die Mädchen tragen an diesem besonderen Tag ein weißes Kleid. Deshalb nennt man diesen Sonntag auch „Weißen Sonntag“. Jungen tragen einen dunklen Anzug oder eine festliche Kombination.

Das Sakrament der Firmung soll den Firmlingen den Weg in ein bewusstes christliches Leben weisen. In der evangelischen Kirche werden Jugendliche mit der Feier der Konfirmation ebenfalls als vollwertiges Mitglied in ihrer christlichen Gemeinde begrüßt.

Kinder und Jugendliche besuchen viele Wochen im Voraus den Kommunions-, Firm- und Konfirmandenunterricht, um auf das Empfangen der heiligen Sakramente vorbereitet zu sein. Umso schöner ist es dann, wenn Familie und Freunde zusammenkommen, um diesen wichtigen Schritt im Leben gemeinsam zu feiern.

 

Das Vorbereiten

Wer den Tag für seine Familie feierlich gestallten möchte, sollte schon früh anfangen zu planen. Vor allem wenn die Tische auf ihre maximale Kapazität ausgezogen werden müssen, weil Familie von überall anreist.

Wer seine Einladungen per Post verschickt, kann aus einem breiten Angebot an wundervoll gestalteten Einladungskarten wählen die, wenn die Karte ihren Empfänger erreicht, am Briefkasten bereits große Vorfreude über das kommende Event bereitet.

Um sich als Gastgeber seinen Gästen widmen zu können, ohne sich Gedanken um den entstehenden Abwasch machen zu müssen, sollte erwägen, die Feier in ein nahe gelegenes Restaurant zu verlegen. Dort wird auf die Wünsche jedes Einzelnen eingegangen und einem unvergessenen Tag an einer festlich geschmückten Tafel steht nichts im Weg. Reservierungen hierfür sollten sehr rechtzeitig erfolgen, um sich auch sein gewünschtes Lokal zu sichern.

 

Ein Tag zum Erinnern

Viele in der Familie stellen sich die Frage, mit welchem passenden Geschenk man den dem Kind- oder Jugendlichen die meiste Freude bringt und für Erinnerungen sorgt, die dem Beschenkten lange in guter Erinnerung bleibt. Dafür eignen sich besonders gut Erlebnis-Geschenke, bei denen für alle Interessen etwas dabei ist. Sei es Adrenalin-Junkie oder Couchpotato, auf den Webseiten der Anbieter findet sich für jeden das passende Geschenk.

Für den kirchlichen Anlass der Firmung und der Konfirmation erscheinen die Jungen meist klassisch im Anzug und die Mädchen im festlichen langen Kleid, meist zum ersten Mal mit hohen Schuhen. Viele Geschäfte haben sich auf die modische Ausstattung der Kinder und Jugendlichen spezialisiert und bieten eine breite Auswahl an Kleidung und Accessoires.

Wenn die Familie für den Anlass schön eingekleidet ist, sollte man den Augenblick nutzen und den Tag für die Ewigkeit, mithilfe eines professionellen Foto-Shootings einfangen. Die dabei entstehenden Bilder können geschmackvoll in einem Fotoalbum arrangiert werden und auch als kleines Dankeschön später an die Gäste übergeben werden. Sei es mit der Hand eingeklebt oder über eine Internetplattform erstellt und bequem nach Hause geliefert worden sein.

In den nächsten Jahren wird der Blick immer wieder über diese Seiten streifen und das gleiche schöne Gefühl wie damals hervorrufen, auch wenn dieser besondere Tag leider schon längst vorbeigegangen ist.