Lade Veranstaltungen
Babykonzerte-Titelbild
Eventbride 2018

Entdeckt in Konzerte, Shows, Sport

Babykonzerte – Klassische Konzerte für Babys und Eltern

Klassik auf der Krabbeldecke – die ganze junge Familie im Konzertsaal – das ist spannend und entspannend zugleich!

Denn die kleinen Zuhörer – zwischen null und zwei Jahren alt – liegen oder sitzen auf dem Boden, während die Musiker ihren Instrumenten die Töne entlocken. Beim Babykonzert spielen Profimusiker ausgewählte babyerprobte klassische Stücke im Konzertsaal und die Babys lauschen mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Paten und Freunden auf der Krabbeldecke.

Im Konzertsaal befinden sich keine Stühle, damit jeder seine Kuscheldecke ausbreiten kann und babygerecht das Konzert im Sitzen oder Liegen genießen kann. Die Babys dürfen lachen, weinen, brabbeln, singen, glucksen – keinen stört es. Es gibt genug Platz im Eingangsbereich für Kinderwagen und mehrere Wickelmöglichkeiten.

Klassische Musik beruhigt und fördert Babys

Katharina Fassler-Maloney, Musikerin und Mutter von 5 Kindern, hat die Organisation in Frankfurt übernommen: „Klassische Musik hat eine heilende, beruhigende und fördernde Wirkung auf Kinder. Gerade Obertöne nehmen Babys noch intensiver wahr. Daher bin ich von der Babykonzertidee ganz begeistert.“ Klassische Live- Musik berührt mit ihren Schwingungen Babys mehr als CD´s.

Mit einem Baby ist ein Konzertbesuch in der Regel schwierig. Die Veranstalter kennen das selbst und organisieren deshalb seit mehreren Jahren klassische Live-Konzerte für junge Eltern mit ihren Babys in den Städten Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart, die sehr beliebt sind.

Weitere Infos und Karten ab 17 Euro pro Erwachsener (Babys nehmen kostenlos teil) sind online hier erhältlich – ebenso Gutscheine ohne Terminbindung.

Und für den etwas größeren Nachwuchs von 2-6 Jahren gibt es übrigens die Minikonzerte. Mehr Info hier.