Sorgen, Ängste, Stress . . . einfach selbst mit den Fingern wegklopfen?

So ein Blödsinn! Wie soll das funktionieren, und wenn das so toll helfen kann, warum ist es denn dann nicht bekannter?

Gerade wo heute so viele Menschen gestresst sind, die psychischen Erkrankungen und der Burnout im Vormarsch sind, und schon die Kinder unter Stress und Stress bedingten Erkrankungen leiden? Diese skeptischen Fragen bekomme ich immer gestellt, wenn ich einen Vortrag zum Thema „Meridianklopftechniken“ halte.

Ich kann diese Fragen verstehen, da ich den Meridianklopftechniken gegenüber anfangs auch sehr skeptisch gegenüber stand, als ich 2003 zum ersten Mal davon gehört hatte. Es hieß: Beklopfen Sie mit Zeige- oder Mittelfinger leicht ihre Akupunkturpunkte und Ihre Sorgen, Ängste, Stress und weitere negative Gefühle wie Wut, Trauer etc. verschwinden.

 

Eine revolutionäre Technik                                                                                    

Gefühle hängen jedoch sehr eng mit Körperwahrnehmungen zusammen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung negativer Gefühlszustände mit einzubeziehen.

Trotz Skepsis habe ich seinerzeit einen 2-Tage Kurs besucht, um diese sogenannte Wundertechnik zu probieren, zumal mir das Thema mit Meridianen, Akupunkturpunkten und ihre Verbindung zu Organen und Emotionen als Lehrer für Qi Gong nicht neu war. Was ich dann in diesen zwei Tagen erfahren habe, war revolutionär.

Das Klopfen beeinflusst demnach über die Stimulation der Akupunkturpunkte das Meridiansystem, wobei sich Energieblockaden oder energetische Dysbalancen lösen bzw. ausbalancieren. Man kann in der Tat durch leichtes Beklopfen von Akupunkturpunkten negative Gefühle entladen oder sie sogar ganz zum Verschwinden bringen, wenn man sich gleichzeitig auf die negative Emotion fokussiert, die man nicht mehr fühlen möchte. Aus meiner nun fast 15 jährigen Erfahrung, rate ich allen Menschen: Probieren sie es aus! Manchmal gibt es ganz einfache Lösungen, die sich der Verstand nur noch nicht vorstellen kann. Dass die Erde eine Kugel ist, hat am Anfang auch nicht jeder gleich geglaubt.

 

1

 

Meridianklopftechniken im familiären Alltag                                                        

Eine Familie und Kinder zu haben, kann wunderbar sein. Aber es kann auch ein Platz sein, in dem sich täglicher Stress, Sorgen, Ängste, Überforderung, Wut, Schuldgefühle etc. tummeln. Als Vater und Stiefvater von insgesamt sechs Kindern und während meiner Zeit als Lehrer an einer öffentlichen Schule habe ich viel Erfahrung mit Kindern und Familien machen dürfen, und mache sie noch weiter.

Deshalb kann ich Ihnen nur raten: Informieren Sie sich über diese leicht zu erlernende Selbsthilfetechnik. Sie können nicht nur sich selbst, zum Beispiel bei eigenem emotionalen Stress durch Kinder oder Partner beklopfen, sondern auch ihre Kinder, wenn sie weinen, sich verletzt haben, Angst haben, ins Bett zu gehen oder nicht einschlafen können. Die Technik ist so leicht zu lernen, dass man auch schon kleinen Kindern die zu beklopfenden „Zauberpunkte“ zeigen kann, damit sie sich selbst beklopfen können, wenn sie sich zum Beispiel erschrocken haben oder gefallen sind. Wenn die Kinder dann älter sind, rückt das Lernen und die Schule in den Vordergrund. Auch mag man vielleicht manchen Lehrer oder manche Lehrerin nicht. Hier lassen sich negative Emotionen zum Thema Schule leicht beklopfen. Die Kinder, die diese Technik erlernt haben, haben ein großen Vorteil, denn sie können sich zum Beispiel die Angst vor der nächsten Mathematikarbeit wegklopfen, die Angst, während der Arbeit alles zu vergessen oder vorweg die Lustlosigkeit, für die Arbeit zu lernen.

 

Wollen Sie mehr zu den Meridianklopftechniken wissen?                                  

Sie können gerne die Vorträge oder Seminare von meiner Frau und mir besuchen oder sich eine Einzelsitzung gönnen, um die verblüffende Wirkung bei sich selbst zu erfahren. Wir empfehlen jedem, die Technik selbst zu lernen, entweder in einem 2-Tage Kurs in Bad Homburg oder, wenn sie es mit Urlaub verbinden möchten, mit uns eine oder zwei „Seminarwochen für die Seele“ mit Qi Gong und Meridianklopftechniken auf Kreta zu verbringen. Gerne beraten wir Sie vorab auch telefonisch. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

 

Zu den Autoren:

Frithjof Krepp ist Diplom Pädagoge, von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannter Lehrer für Qi Gong, M.E.T. Therapeut, Matrix Reimprinting Practitioner, Innerwise Coach.

Weitere Infos hier. Kontakt über Email oder Telefon: 06172-9458939.

Eva Gerigk ist Heilpraktikerin (Psychotherapie), M.E.T. Therapeutin und Trainerin für Matrix Reimprinting
Weitere Infos hier . Kontakt über Email  oder Telefon: 06172-6826813.

Frithjof Krepp und Eva Gerigk
Kaiser Friedrich Promenade 112
61352 Bad Homburg