Allgemein /13. Dezember 2019

Anti-Aging Programm für Oma und Opa

Spielen ist für Opa und Oma das beste Anti-Aging-Mittel

Mit seinen 70 Jahren ist er fit, geistig wie körperlich – unser Opa. Er genießt die Nähe zur Familie. Seine Tochter ist berufstätig und Mutter von vier Kindern. Sie ist über jede helfende Hand dankbar. Und die Enkel freuen sich, wenn Opa und Oma mal was mit ihnen alleine unternehmen, ohne die Eltern.

Großeltern haben in der persönlichen Hierarchie vieler Enkel einen Platz weit vorn. Denn ältere Menschen haben heutzutage vieles zu bieten: Ihr Ruhestand ist so sorglos, wie er schon für die nächste Generation kaum noch sein wird. Sie verfügen heute für ihr Alter über hohe kognitive, emotionale und finanzielle Ressourcen.

 

Kinderzimmer statt Seniorenwohnheim

Ihre Enkel profitieren von dem Zusammenhalt und umgekehrt hält der Kontakt die Großeltern jung. Zu diesem nicht ganz erstaunlichem Ergebnis ist es bei der aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag von LEGO® DUPLO gekommen. Die Bindung zwischen Kleinkindern und Großeltern ist etwas ganz Besonderes. Dabei gehen die Vorteile von Opa und Oma weit übers Kekse-Essen und über kostenloses Babysitten hinaus. Das Spielen mit ihren Enkelkindern wird von 84 Prozent der befragten Großeltern als bestes Mittel gegen das Älterwerden wahrgenommen. Zwei Drittel (67 Prozent) geben sogar an, dass sie während der gemeinsamen Spielzeit ihr eigenes Alter vergessen. Das liegt wohl auch daran, dass fast alle der befragten Großeltern beim Eintauchen in Rollenspiele oder Bauen von hohen Türmen jede Menge Spaß empfinden (94 Prozent) und mehr lachen als sonst (88 Prozent). Mehr lesen…

 

 

Quelle: Presseportal v. 21.11.19