Special-Thema /30. August 2019

Special im September: Alles nur Theater!

 

Bühne des Lebens

 

„Theater, Theater, der Vorhang geht auf, dann wird die Bühne zur Welt.
Theater, Theater, das ist wie ein Rausch und nur der Augenblick zählt.“

Mit diesem Lied erreichte Katja Epstein beim Eurovision Song Contest 1980 den zweiten Platz. Die Bühne als Welt und der Schauspieler, der diese Welt mit Leben füllt.

Das Spiel mit Sprache, Emotionen und die Konstellationen der Charaktere machen den Reiz fürs Theater aus und begeistern Zuschauer von jung bis alt. Es sind besonders die Kinder, die sich vom bunten Treiben auf der Bühne verzaubern lassen.

Familien mit Kindern ist deshalb der Ausflug in ein Kindertheater sehr zu empfehlen. Dies kann das Theater um die Ecke sein oder ein mobiles Kindertheater, das dorthin kommt, wo Kinder und Jugendliche zuhause sind, also meist in Stadtteile fernab des Theaters. Oder aber das Theater kommt direkt zu Ihnen nach Hause für den Kindergeburtstag oder Familienfesten. Indoor, outdoor, ganz flexibel, ohne Aufbau.

Die Inhalte der Stücke sind altersgerecht und an das Interesse der Kinder angepasst. So finden sich oftmals Charaktere aus Märchen, wie Prinzessinnen und Ritter oder auch aus dem Fernsehen auf der Theaterbühne wieder und sorgen für große Aufmerksamkeit bei den kleinen Zuschauern. Die Handlungen sind zumal simpel, aber dennoch mit genügend Raffinesse gespickt, wodurch sie für Kinder leicht verständlich sind, ohne langweilig zu wirken. Die klar formulierten Texte helfen dem jungen Publikum beim Verstehen.

 

Theaterspiel fordert und fördert

 

Viele Kasperle- und Puppentheater Inszenierungen sind interaktiv und binden ihr Publikum durch Fragen ein. Durch das Miterleben dürfen die Kinder mitreden, mitfiebern, warnen, unterstützen, kritisieren… kurz: Sie sind wichtig.
In anderen Stücken, sogenannten Mitmach-Theatern, wirken die Kinder aktiv mit und freuen sich, Teil der Geschichte zu sein und zu ihrem positiven Verlauf beizutragen.

Kinder, die Spaß daran haben, nicht nur als Zuschauer das Geschehen auf der Bühne zu beobachten, können in einem großen Angebot an Theater-Workshops und Ferienkursen selbst zu kleinen Schauspielern werden. Die Kinder lernen, sich auf der Bühne zu bewegen, erhalten Einblicke in die Arbeit am Theater und ein tieferes Verständnis für das Zusammenspiel von Sprache und Bewegung. Sie entwickeln ein starkes Körperbewusstsein und lernen durch die Bühnenpräsenz kreative und individuelle Ausdrucksmöglichkeiten, aus sich herauszugehen.

Die Empathie der Kinder dient dabei als Schlüssel, der ihnen den Zugang zur Verkörperung, jedes Charakters ermöglicht. Sei es der strahlende Held in glänzender Rüstung oder der aufbrausende Bösewicht. Die Emotionen zu erspüren, die der Charakter erlebt und diese authentisch darzustellen, gibt den Kinder ein tieferes Empfinden für die Gefühle anderer Menschen und seine eigenen.

Ein Live-Erlebnis, welches sich deutlich von einem Kinobesuch oder Fernsehen abhebt. Sowohl als Zuschauer, als auch selbst beim Theaterspielen für Kinder.

 

Theater als soziale Kunstform

 

Das Theater ist eine Kunstform, die viele unterschiedliche Elemente unter sich, in perfekter Symbiose, zu vereinen vermag. So finden sich Geschichte, Kunst, Musik und Literatur häufig in Theaterproduktionen wieder. Bei diesem breiten Fächer an kreativen Entfaltungsmöglichkeiten ist der Spaß am Spiel schon vorprogrammiert und der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Und sollte man jemals Lampenfieber bekommen……..just remember…. the show must go on!