Allgemein /3. September 2019

Das Kindergeld steigt um 10 Euro

Mehr Kindergeld, mehr Vorsorge – so können Eltern die Kindergelderhöhung sinnvoll nutzen

 

Die Verwendung des Kindergeldes ist ein Thema, das seit Familien seit Jahren beschäftigt. Die Großeltern sind überzeugt davon, kaum dass die Enkel auf der Welt sind, dass die Vorsorge das Wichtigste ist. Bei den meisten Eltern trifft das auf fruchtbaren Boden und sie machen sich tatsächlich Gedanken, wie das Kindergeld einer sinnvollen Verwendungen zugeführt werden kann. Was ist vom Bausparen zu halten? Kommt eine Ausbildungsversicherung in Frage? Ist ein Banksparplan die richtige Lösung? Oder ist auf lange Sicht ein Aktiensparplan die beste Lösung?

  • Am 1. Juli 2019 steigt das Kindergeld um 10 Euro pro Kind und Monat
  • Experten empfehlen, einen Teil des Kindergeldes für mittel- und langfristige Ziele zu sparen
  • Mit einer umfassenden Gesundheitsvorsorge und Absicherung sichern Sie Ihren Kindern die

Es gibt gute Nachrichten für alle Familien mit Kindern in Deutschland. Seit dem 1. Juli 2019 werden sie etwas mehr Geld zur Verfügung haben. Wer Anspruch auf das Kindergeld hat, profitiert von einer Erhöhung von 10 Euro pro Kind und Monat.

 

So viel Kindergeld gibt es seit dem 1. Juli 2019

 

Für das erste und zweite Kind steigt der Betrag um rund 5 Prozent, also jeweils von 194 auf 204 Euro
Für das dritte Kind gibt es jetzt 210 Euro, bislang gab es 200 Euro
Ab dem vierten Kind liegt das Kindergeld bei 235 Euro, vorher waren es 225 Euro

 

Kindergeld, das Kindern zugutekommt

 

Viele Eltern müssen finanziell genau kalkulieren. Keine Frage, Kinder kosten Geld. Experten wie Tanja Schell empfehlen dennoch, grundsätzlich einen Teil des Kindergeldes zu sparen. Eine mögliche Aufteilung kann zum Beispiel folgendermaßen aussehen: 1/3 des Kindergeldes für laufende monatliche Ausgaben vorsehen, 1/3 des Kindergeldes für mittelgroße anstehende Ausgaben wie z.B. Kinderzimmermöbel oder Klassenfahrten zur Seite legen. Der Rest sollte langfristig für Vermögensaufbau, Absicherung und Gesundheitsvorsorge investiert werden.

Mit einer klugen Anlagestrategie und regelmäßigen Einzahlungen kann über einen langen Zeitraum eine beachtliche Summe angespart werden, die dann für den Start ins Leben – Ausbildung oder Studium, Führerschein, Auslandsjahr oder erste eigene Wohnung – den Kindern zugutekommen kann.

 

Mehr für die Gesundheit – mehr für die Zukunft

 

Für eine unbeschwerte Kindheit und Jugend ist vor allem eines wichtig – die Gesundheit. Die 10 Euro mehr an Kindergeld können Eltern hier sinnvoll in die Zukunft anlegen, ganz nach dem Motto „Früher an später denken!“ Mit dem Gesundheitsschutz im PlanJunior sichern Sie Ihrem Kind ohne ungeplante Zusatzkosten die optimale Behandlung in vielen Bereichen – zum Beispiel dank hoher Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen. Mit der Gesundheitsgarantie können Sie den Schutz außerdem später noch ergänzen – ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten.

Ein weiterer exklusiver Vorteil: Mit dem Zukunftsplan haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Kind schon heute das Recht zu sichern, eine Berufsunfähigkeitsabsicherung bis zu einer monatlichen Rente von 2.000 Euro abschließen zu können – auch hier ohne erneute Gesundheitsprüfung. Dadurch genießen Kinder später das Privileg für eine sichere und individuelle Absicherung im Leben.

 

 

Bitte teilen Sie uns mit Ihren Freunden und Kontakten