Gut zu Wissen /26. September 2018

Schulportal – Digitale Hilfe für Schüler und Lehrer in Hessen

 

Muss heute ein Kollege vertreten werden oder steht der gewünschte Unterrichtsraum mit der besonderen Ausstattung zur Verfügung? Finde ich für mein Fach und die Jahrgangsstufe das passende Unterrichts- und  Lernmaterial?

Dies und andere Fragen beantwortet das neue Schulportal des hessischen Kultusministeriums, was vor ein paar Tagen gestartet ist. Auf vielfachen geäußerten Wunsch der Schulen und der Strategie folgend „Bildung in der digitalen Welt“ wurde sich darauf verständigt, das digital gestützte Lernen zu fördern und die dafür geeigneten Rahmenbedingungen zu schaffen. Mit der pädagogischen Lern- und Arbeitsplattform des Landes Hessen soll Lehrern der Alltag und Schülern das Lernen erleichtert werden. Damit wird die Medienbildung und Digitalisierung Schritt für Schritt auf ein neues Level gehoben.

Es ist ein schrittweiser Aufbau bis Ende des Schuljahres 2020/21 geplant. Zunächst werden 450 Schulen auf die Plattform zugreifen können. Bis Ende des Schuljahres 2021/22 soll eine flächendeckende Nutzung möglich sein.

Das Schulportal kann auch von außerhalb der Schule zu jeder Tageszeit mit allen Endgeräten (Tablet, PC, Smartphone) erreicht werden. Im Wesentlichen wurde die Plattform auf Open-Source-Software aufgebaut, um möglichst unabhängig von einzelnen Anbietern zu sein. Die unterschiedlichen Funktionen werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Benutzung des Schulportals ist für jeden freiwillig – also kein verpflichtendes Instrument.