Allgemein /13. Mai 2019

Alternative Wohnformen gewinnen für Senioren an Bedeutung

Tatsächlich scheint sich die Erwartungshaltung der Eltern im Vergleich zu früheren Generationen deutlich verändert zu haben. War es vor 20 Jahren noch üblich, von den Kindern im Pflegefall Hilfe zu bekommen, möchte die heutige Generation 55plus ihren Nachkommen keine Bürde mehr sein.

Und so nähern sie sich dem Gedanken des libanesisch-amerikanische Dichter Khalil Gibral an, der in ‚Zu den Kindern‘ schon formuliert hat, dass Kinder nicht die Besitztümer ihrer Eltern sind und ausschließlich nach deren jeweiligen Vorstellungen „geformt“ werden dürfen. Kinder sollen ihren ganz eigenen und einzigartigen Weg zu finden, für den sie in dieses Leben gekommen sind – jenseits aller traditioneller Vorstellungen und Weltsicht der Eltern.

Weiterlesen…

 

Quelle: Presseportal v. 08.05.2019

Bitte teilen Sie uns mit Ihren Freunden und Kontakten